16-10-2020
Allgemeine Motocross News
Top-Piloten beim BYD Rideday in Frankenthal am Start

Lineup mit internationalen Spitzen-Motocrossern: Tommy Searle, Sebastien Tortelli, Cedric Soubeyras, Sullivan Jaulin, Stefan Ekerold, Mike Stender und viele mehr.

Beim Backyard Design Rideday in Frankenthal (Pfalz) werden am kommenden Wochenende internationale Spitzenfahrer zusammen mit Amateurcrossern trainieren. Das einzigartige Konzept geht auf eine Idee von Backyard Design Gründer Philipp Klakow zurück, der damit ein ganz besonderes, und in Deutschland wohl einzigartiges Event, veranstaltet.

"In erster Linie geht es uns darum gemeinsam mit Gleichgesinnten ein tolles Wochenend zu verbringen", erklärt der Hesse den Grundgedanken seiner Idee. "Wir mieten eine Strecke und sorgen dafür, dass die Teilnehmer unserer Ridedays bei optimalen Bedingungen trainieren können. Dazu gehört vor allem eine perfekt vorbereitete und gepflegte Strecke. Ebenso sorgen wir für eine entspannte und stressfreie Stimmung. Wer zu unseren Ridedays kommt soll einfach einen tollen Tag erleben."

Dass dabei auch immer wieder internationale Spitzenpiloten auf der Strecke auftauchen gehört von Anfang an zum Konzept. "Wir stehen mit vielen guten Fahrern in Kontakt, die mit unseren individuellen Backyard Design Dekoren auf ihren Bikes unterwegs sind", erklärt Klakow die Hintergründe. "Einige davon haben wir zu unserern Ridedays eingeladen und sie wollten wiederkommen weil sie einen geiles Wochenende erlebt hatten! So hat das eine ganz eigene Dynamik bekommen."

Das Resultat wird am kommenden Wochenende im pfälzischen Frankenthal zu bestaunen sein, wenn sich eine illustre Schar von ehemaligen und aktiven Top-Motocrossern auf der Strecke des AMC Frankenthal trifft und zusammen mit rund 300 Amateurcrossern den Motocross Sport in seiner schönsten Form feiern wird.

"Ja, diesmal haben wir wirklich einige große Namen und mit Sebastien Tortelli sogar einen ehemaligen Weltmeister am Start, aber das wird den Charakter der Veranstaltung nicht beeinflussen", versichert Klakow. "Es geht darum, dass alle eine gute Zeit haben und gemeinsam ihrer großen Leidenschaft nachgehen können. Es gibt keine VIP-Behandlung, jeder kann die schnellen Jungs ansprechen und sich auf der Strecke etwas von den Cracks abschauen."

Die Gelegenheit für Amateurfahrer mit einem solch hochkarätigen Teilnehmerfeld gleichzeitig auf der Strecke zu fahren, dürfte wohl einzigartig sein. Deshalb ist es kein Wunder, dass die 300 Teilnehmer-Plätze so gut wie ausgebucht sind. Wer noch dabei sein möchte, sollte nicht zögern und sich schleunigst unter www.rideday.de anmelden.

Die Strecke des AMC Frankenthal liegt direkt an der Autobahnausfahrt Frankenthal-Nord an der A6 und ist damit perfekt einfach zu erreichen. Wie üblich beim BYD Rideday steht ein großes Fahrerlager mit ausreichend Stellplätzen für alle Fahrer zur Verfügung. Aufgrund der gesetzlichen Corona-Bestimmungen sind ausschließlich Voranmeldungen mit Vorauskasse möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 35,- Euro pro Tag und Fahrer. Die Anmeldung ist ausschließlich über die Backyard Design Rideday Homepage unter www.rideday.de möglich.

 

Tags: MX News | MX Ergebnisse | MX Termine | MX Clubs | MX Strecken | MX Shops | MX Marktplatz | MX Fahrer | MX Shops | MX Teams | MX Videos | MX Bekleidung | MX1 MX2 News | Red Bull X Fighters News | MX-Masters News | Motocross News | MX Bilder | MotoX | Motocross Online Magazin

     
  hier geht es zu unserem Partner |  EGON MATZKE
 
  hier geht es zu unserem Partner | FRANZ RACING SUSPENSION